Buch des Monats

GERHARD MEIER – OB DIE GRANATBÄUME BLÜHEN

„Ab und zu tanzen wir zu Walzern von Chopin, du und ich, an Sonntagnachmittagen, in der unteren Stube; streifen dabei Mutters Gardinen, die bis zum Boden gereicht hatten, weiß und duftig gewesen sind, durchwirkt von Margeriten und Ranken.“
„Dorli, ist die Zeit wirklich die alterslose Schöne, die das Nordlicht mag, die große Lyra, den Tanz? Trägt sie wirklich Roben aus Morgenröte, Abendhauch, Sternenstaub? –
Täglich danke ich dem Herrn, daß du und ich sechzig Jahre zusammensein durften.“

Gerhard Meier, der bekannteste Unbekannte der deutschsprachigen Literatur, führt in seinem letzten, bewegenden Text den Dialog mit seiner Frau über ihren Tod hinaus fort.
So findet Meier im Schreiben einen Weg aus Verlust und Einsamkeit. Er schreibt über die Liebe zu seiner Frau, der Liebe zum Leben und zum Schreiben in einer Sprache, die so dicht und atmosphärisch die Zeit mit Dorli vergegenwärtigt, ihre gemeinsamen Wanderungen und Reisen, ihre Lektüreerlebnisse, dass die Grenzen zwischen Vergangenem, Gegenwärtigem und Zukünftigem verschwinden. Was bleibt, ist eine Sehnsucht und das zärtliche Gedenken an den geliebten Menschen. Dieser traumhafte Text erscheint nun wieder in einer Neuauflage zum hundertsten Geburtstag Gerhard Meiers.
„Dorli, wenn wir wieder zusammen sind und die Wildkirschen blühn…gleiten du und ich in deinem Schattenboot von Walden her über die Waldenalp hin, Richtung Lehnfluh, eskortiert von Kohlweißlingen, Distelfaltern, Abendpfauenaugen und einem Admiral.“

Gerhard Meier, geb. am 20. Juni 1917, gestorben am 22. Juni 2008 in Niederbipp. Er brach ein Hochbaustudium in Burgdorf ab und arbeitete 33 Jahre lang in einer Lampenfabrik bevor er mit 57 Jahren seine ersten Texte veröffentlichte. Gerhard Meier erhielt u.a. den Petrarca-Preis, den Fontane-Preis, den Gottfried-Keller-Preis und den Heinrich-Böll-Preis. Er zählt zu den wichtigsten deutschsprachigen Schweizer Autoren des 20. Jahrhunderts.

Zytglogge, 39 Seiten, € 16,-JETZT KAUFEN

Buchtipps | Sommer 2017

GEDICHT DES MONATS KINDERBUCHTIPPS JUGENDBUCHTIPPSBUCHTIPPSONLINE-SHOP
FABIAN HEINISCH web design | München