Buch des Monats

ERLING KAGGE – STILLE. EIN WEGWEISER

Das Buch ist „ein Wegweiser für den modernen Menschen auf seiner Suche nach Stille, Ruhe, Frieden: Wenn man bereit ist, die Welt auszusperren und eine Reise in sein Inneres anzutreten, kann man auf dem Weg zur Arbeit […] seinen eigenen Südpol finden“, denn „Stille ist überall“.
33 kurze, fast philosophische Essays leiten uns zu der Frage: „Was ist Stille? Wo ist sie? Warum ist sie heute wichtiger denn je?“
Illustriert ist das schön gemachte Buch mit Fotos von Kagges Wanderungen zum Süd- und Nordpol, mit Bildern von Ed Ruscha, Steve Duncan, Catherine Opie und Haraldur Örn Olafsson. Kagge ist ein Rastloser. Er erklimmt den Mount Everest, segelt durch die Weltmeere, ist Anwalt, Unternehmer, Autor Verleger, Kunstsammler, Suchender! Es geht „um die Stille, die in einem ist.“ Und er zitiert Philosophen, Freunde, Dichter, die sich zum Thema Stille geäußert haben.
Matsuo Basho: „Der alte Teich. Ein Frosch springt hinein – das Geräusch des Wassers“
So klug, so kurzweilig, so geistreich, so nachdenklich. Viel Spaß!
Von Klaus Bittner

Erling Kagge, geboren 1963 ist ein Verleger, Autor, Jurist, Kunstsammler, Bergsteiger, Vater von drei Töchtern, er lebt in Oslo. Der norwegische Abenteurer hat als erster in der Geschichte die »drei Pole« erreicht – den Süd- und Nordpol und den Mount Everest.

Aus dem Norwegischen von Ulrich Sonneberg
Insel Verlag, 144 Seiten, € 14,-

Buchtipps | Weihnachtstipps 2017

GEDICHT DES MONATS KINDERBUCHTIPPS JUGENDBUCHTIPPSBUCHTIPPSONLINE-SHOP
FABIAN HEINISCH web design | München